Grönland 2016: ein Plan und die inneren Feinde

Heute wäre ich von meiner Grönlandtour zurückgekommen, wäre alles planmäßig abgelaufen. Vierzehn Tage wandern auf der Insel Qeqertarusaq (Disko Insel), als Alleinversorger mit Zelt und Proviant, dazu ein paar Tage Ilulissat auf dem Festland, so war der Plan für dieses Jahr. Seit ich letztes Jahr alleine auf dem Arctic Circle Trail von Kangerlussuaq nach Sisimiut unterwegs war (1), bin ich mit dem Grönlandvirus infiziert.

Leider lief es nicht planmäßig. Alles war gebucht, Flüge, Unterkunft, Fähre, der Proviant eingekauft, die Ausrüstung lag bereit, da holte mich die enorme Überbelastung der letzten drei Jahre ein, das war so um Himmelfahrt herum. Ich bin beinahe zusammengebrochen und meine Ärztin riet mir deswegen dringend zu einem Gesundheitscheck und einem mehrwöchigen Kuraufenthalt. Ich hörte auf den Rat und hoffte zu Beginn, das war Anfang Juli, dass ich die Reise vielleicht doch noch antreten könnte. Das erwies sich allerdings als illusorisch, ich war mental einfach zu erschöpft und bin immer noch nicht ganz erholt. Glücklicherweise bin ich aber körperlich völlig gesund, die Notbremse habe ich noch rechtzeitig gezogen.

Grönland 2015, ACT, beim Abluss des Sees Amitsorsuaq

Grönland 2015, ACT, beim Abfluss des Sees Amitsorsuaq

Jetzt gilt es noch mental aufzuräumen. Ich entlasse zurzeit meine inneren Feinde und Kritiker, die es nicht gut mit mir meinten, beende ihr Regime, was ohnehin schon längst überfällig war, trainiere einige, eigentlich elementare, soziale Skills und übe mich in gewaltfreier, gestaltender Kommunikation und Auseinandersetzung. Das ist alles nötig, war es schon lange, denn eins ist klar: noch einmal möchte ich nicht mehr an diesen Punkt kommen und das werde ich auch nicht. Dafür ist mir das Leben und sind mir die lieben Menschen um mich herum einfach zu wichtig. Es warten noch viele schöne Ziele und Erlebnisse auf mich, wie z. B. Qeqertarusaq, jetzt eben nächstes Jahr.

Grönland 2015, ACT, Blick auf den See Kangerluatsiarsuaq

Grönland 2015, ACT, Blick auf den See Kangerluatsiarsuaq

 

 

 

 

 

 

 

(1) https://klauslorch.wordpress.com/2015/12/22/groenland-2015-i-die-tour/

 

Advertisements

Über Klaus Lorch

Ich bin Biologe mit Interesse an Botanik, Mykologie, Ökologie, Evolution, Meeres- und Molekularbiologie. Fan von Klassischer Musik, Philosophie und Literatur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Grönland 2016: ein Plan und die inneren Feinde

  1. Silbia schreibt:

    Möge es dir gelingen und aufgeschoben nicht aufgehoben sein!
    Zunächst jedoch wünsche ich dir weiterhin viel Erfolg beim Erreichen der inneren Ziele!

    Liebe Grüße,
    Silbia

  2. Su | ApropoSmedia schreibt:

    Lieber Klaus, auch, wenn natürlich die nicht angetretene Reise ein trauriges Element ist, freue ich mich über die anderen, positiven Inhalte dieses Blogposts. Danke für das offene Mitteilen und Erzählen. Und: Möge die Kraft weiter mit dir sein 😉

  3. Su | ApropoSmedia schreibt:

    Lieber Klaus,
    auch, wenn natürlich die nicht angetretene Reise ein trauriges Element ist, freue ich mich über die anderen, positiven Inhalte dieses Blogposts.
    Danke für das offene Mitteilen und Erzählen.
    Und: Möge die Kraft weiter mit dir sein 😉
    ❤ lich
    Su

  4. chrisphoto365 schreibt:

    Aus jeder Prüfung, lieber Klaus, gehen wir stärker hervor. Ich wünsche Dir Kraft, positive Energie und heitere Gelassenheit. Alles wird gut, und ich freue mich schon auf Deinen Grönland-Bericht 2017! Von Herzen, Christian

  5. Bee Halton schreibt:

    Ich sense Dir viel positive Energie fuer das, was noch zu bewaeltigen ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s