Im Halblicht

1. Im Halblicht












Gestern stand ich 
im Halblicht 

kalt ich alle 
ohne Schatten 
 
löste das Rätsel 
der fahlen grünen Fliesen 

dort 

zwischen brüchigen Fugen 
hausten die Menschen 

Geräte Worte 
und Gesten 

wie Nieselregen 
dicht 
auch anderswo 

war da (noch) 
eine Möglichkeit 
 
(doch) einer Frage 
bedurfte es (noch)












(Vor der Gleichgültigkeit)




Advertisements

Über Klaus Lorch

Ich bin Biologe mit Interesse an Botanik, Mykologie, Ökologie, Evolution, Meeres- und Molekularbiologie. Fan von Klassischer Musik, Philosophie und Literatur.
Dieser Beitrag wurde unter Poesie, Vor der Gleichgültigkeit abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s